Personen > Bertolt Hering

Bertolt Hering




Kontaktdaten

Sie sind nicht angemeldet.

Bitte melden Sie sich an, um das vollständige Profil zu sehen.

> Anmelden
Persönliches
Bertolt Hering erforscht seit 2003 die Farben der Landschaft in ihrem jahreszeitlichen Wandel. Zur Farbbestimmung vor Ort werden Farbmuster eines international verbreiteten Farbsystems eingesetzt. Mehrjährige Erfahrungen mit der Eigenfarbigkeit natürlicher Objekte ermöglichen Bertolt Hering einen abgewogenen Umgang mit dem Element Farbe am Bau und im Außenraum. http://www.bertolt-hering.de Publikationen: 2004    „Farben im Jahreskreis“ PDF-Katalog, Westwerk e. V. (Hamburg). 2006    „Farbenphänologie“ im Phänologie-Journal des Deutschen Wetterdienstes. 2007    „Farbbeobachtungen an Weichholzaue und Röhricht” in Pro Baum 1/07 (Berlin). „Symphänologie der Farben“ in TUEXENIA 27, herausgegeben von Prof. Dr. Dierschke (Göttingen). „Runges Grün statt Fuji-Grün“ in Heft N°4 „Wirklich wahr“ von „Kultur & Gespenster“ (textem-Verlag, Hamburg). „Seasonal Changes of Dominating hues” Proceedings of the International Conference on Colour Harmony in Budapest. „Jahreszeitlicher Wandel vorherrschender Bunttöne” in „Phänomen Farbe“ 9/2007 (Düsseldorf). 2008    Katalog 4. Triennale der Photographie in Hamburg. 2009    Artikel: „Natürliche Grundlagen der Farbgestaltung” in Gartenpraxis 1/2009 (Ulmer-Verlag, Stuttgart). Artikel: „Im natürlichen Farbenraum” in Gartenpraxis 12/2009 (Ulmer-Verlag, Stuttgart). Buchpublikation: 2007    Artikel zum Begriff „Grün” in „Kelvin – Colour today” (Verlag die gestalten, Berlin).

Vita
2009  Uraufführung “The Seasons’ Magician“ von und mit Bertolt Hering. 9 Min. Digital Video beim Stuttgarter Filmwinter 2009. Gruppenausstellung „Komm, wir gehen in den Wald!” in Westwerk (Hamburg) mit S. Collins, R. Jurszo u. a. Workshop im Seminar „Natürlich” an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. „Der Zauberer der Zeiten”  beim Filmfest Hamburg. Probevorleseung für die Professur Grundlagen der Malerei und Farbe an der FH Hannover. Vortrag bei „ad chroma“ (Paris). Ausstellungsbeteiligung an „Color continuo 1810 -2010″ an der TU Dresden kuratiert von Prof. Dr. Scheurmann. Gastreferat an der TU Dresden. 2008   Einzelausstellung „Runges Grün statt Fuji-Grün!” in Osterwalder’s Art Office (Hamburg). Vortrag in Schweisfurth-Stiftung (München). Farbkurs „Auen-Farbenwanderung” im Nationalpark Donau-Auen (Orth bei Wien). Einzelaustellung „Platanen-Farbenjahr” Installation in Blinzelbar (Hamburg). 2007   1. farbphänologischer Einführungskurs im Atelier Bertolt Hering. Referent beim International Congress on Colour Harmony in Budapest. „Symphänologie der Farben“ erscheint in Tuexenia 27 (Göttingen). Einzelausstellung „Farben der Landschaft” in „Raum für Pflanzen” Orangerie in Kirchberg/Jagst. Einführung in die Farbbestimmung im Außenraum in Raum für Pflanzen“ Kirchberg/Jagst. Aktion „Runges Grün statt Fuji-Grün!”auf Dokumenta 12. Referent bei „Farbinfo 2007“ in Stuttgart (Deutsches Farbenzentrums e. V. ) 2006   Gastreferent im Seminar „Was ist Farbe?” an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Vortrag „Die Stadt und das Gelbe“ in “Urban Contact Zones“ (>projektgruppe< Hamburg). „20 Jahre Page” Realisation und Schnitt Imagefilm für die Designzeitschrift Page. 2005   Einzelausstellung „Farben im Jahreskreis” in< Kunstverein Bobingen bei Augsburg 2004   Einzelausstellung „Farben im Jahreskreis” in Westwerk 2002   Beginn systematischer Farbbeobachtungen.  

Letzte Artikel

      Bertolt Herings Beobachtungen im Dessauer Park Georgium ergeben ein geschlossenes Bild der in den Jahreszeiten wechselnden Farbbeständen und den dazugehörigen menschlichen Farbempfindungen. Jetzt sind sie unter dem Titel: “The Dessau colour observations – seasonal variations in outdoor colour assignment” in der von Professor Dr. Lindsay MacDonald herausgegebenen Sonderausgabe zum Environmental Colour Design […]

weiter >


Bertolt Herings »Kleiner Naturfarben-Kanon« ist in einer limitierten Auflage von nur 50 Exemplaren erschienen. Der „Kleine Naturfarben-Kanon“ ist ein Schlüssel zum Farbraum der Natur. Er ist eine Sammlung von charakteristischen Pflanzen- und Naturfarben in handgefertigten Aufstrichen, der den natürlichen Farbraum und seine Wahrnehmung in den verschiedenen Jahreszeiten nachvollziehbar macht. Er bietet praktische Hilfe für Planungen und Farbgestaltungen, […]

weiter >




> Alle Mitglieder anzeigen